Die Post! … Analphabeten?!

Nachdem ich mich gestern schon über die Post aufgeregt habe, kam heute der nächste Knaller, und zwar bei der Arbeit. Kaum zu glauben, aber die liebe Post scheint ihre Kunden nicht besonders zu mögen und komplett für blöde zu verkaufen. Wenn ich so arbeiten würde, dann wäre ich wahrscheinlich schon lange nicht mehr an meinem Arbeitsplatz.

Da muss ich jetzt mal kurz erläutern: Es wurde vergangene Woche, sprich der 05. März ein Brief verschickt an eine hiesige Gaststätte, in dem es unter anderen um einen Termin ging. Dieser Brief kam heute, 14. März, anderthalb Wochen später, wieder zurück, da dieser nicht zugestellt werden konnte wegen fälschlicher Adresse. Netter Weise hat sich die Post die Mühe gemacht, die richtige Adresse herauszusuchen, welche seltsamer Weise genau dieselbe Adresse ist wie im Adressfeld.

Hallo, sind die Mitarbeiter der Post etwa Analphabeten?! Kann mir das einer erklären? Abgesehen davon ist diese Gaststätte schon seit ewigen Zeiten bei uns ansässig und bekannt und die sogenannten Briefträger eigentlich auch keine ortsfremden Personen. Was ist denn das bitte für eine Aktion! Wollen die uns für doof verkaufen!

Ich habe ja echt schon vieles erlebt, aber das ist doch wohl mittlerweile eine Frechheit!

Für meinen Mann habe ich einmal eine Krankmeldung in einem Brief zur hiesigen Poststelle gegeben und auch den Umschlag bezahlt! Als mein Mann nach Gott sei dank recht kurzer Krankheit wieder zur Arbeit kam, bekam dieser allerdings Ärger, da Krankmeldungen ja bekanntlich innerhalb von drei Tagen beim Arbeitgeber vorliegen müssen und diese aber nicht da war. Ein paar Tage später lag der Brief bei uns zu Hause im Postkasten mit dem Vermerk “unzureichend frankiert”! Das war auch schon eine Aktion, die mich rasend gemacht hat! Sind die denn total blöde!

Naja, wie auch immer, meine Kollegin ist dann kurzerhand auf die Homepage der Deutschen Post gegangen und hat im Servicebereich unter “Reklamation und Beschwerden” ein Formular ausgefüllt und eine Telefonnummer angegeben unter der auch wirklich prompt, es dauert nicht einmal zwei Sekunden, zurückgerufen wurde.

Dieses Gespräch gestaltete sich allerdings als nicht ganz so einfach, da man unter anderem mit Ausreden kam wie z. B. “da konnte der Postbote wohl die Schrift nicht lesen”. Klar, bei einem Brief der mit Computer geschrieben wurden … mh … sicherlich. Naja, die gute Dame war zwar relativ freundlich, aber auch recht schnippisch und durfte somit gleich drei Beschwerden bzw. Reklamationen entgegen nehmen und ich glaube das waren nicht die letzten unsererseits …

Cats4Kids

Incoming search terms:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Tipp
Angebote der Woche – Preissturz bei Baby Butt und Kinderbutt!

Bis zum 19. März 2012 um 09.00 Uhr sind bei Baby Buttfolgende Artikel reduziert: Baby Butt: 30% auf Microfaserflauschdecke Baby...

Schließen